19.05.2019

Jüngster OAC-Kart-Nachwuchs schneller als die Konkurrenz und das Unwetter

Noah Beckmann und Marlon Kaufmann wieder auf Platz eins und zwei

Olpe/Oeventrop. Die jüngsten Nachwuchs-Kartfahrer des Olper Automobil-Clubs OAC waren am Wochenende wieder schneller als alle anderen – und fuhren auch dem drohenden Unwetter davon. Beim zweiten Lauf zu den ADAC-Westfalenmeisterschaften im Jugend-Kartslalom ging es diesmal zum MSC Oeventrop. Den Auftakt zum Renn-Sonntag bestritten wie üblich die Fahrerinnen und Fahrer der Klasse 1 (Jahrgänge 2010-2012). Noah Beckmann, der bereits in Schmallenberg gewonnen hatte, war auch beim zweiten der acht Saison-Rennen nicht zu schlagen. Mit Bestzeit in beiden Rennläufen sicherte sich der Neunjährige mit gut sechs Sekunden Vorsprung souverän den Tagessieg. Dicht dahinter war wieder Teamkollege Marlon Kaufmann (8), der mit noch einmal fast fünf Sekunden Vorsprung auf Platz drei stolz seinen zweiten Pokal für Platz zwei in Empfang nehmen durfte. Noah und Marlon führen damit natürlich auch die Gesamtwertung der Klasse 1 auf den Plätzen 1 und 2 an – am Saison-Ende qualifizieren sich die besten zehn Kartfahrer pro Klasse für die Endläufe um die Westfalenmeisterschaft.

Titus Beckmann, der jüngste aus dem OAC-Team, durfte sich über einen tollen siebten Platz von 21 Startern freuen, Luka Thielmann belegte nach einem Dreher Platz 14.

Die anderen sechs OAC-Kartsportler kamen in Oeventrop dann leider nicht mehr zum Einsatz: Mittags gab es über dem Renn-Platz ein Gewitter mit nicht enden wollendem Starkregen und an weitere Rennen war nicht mehr zu denken. Für die Klasse 3 (vom OAC Chris Stahlhacke und Michael Schwarzkopf) gibt es beim kommenden Rennen in Bad Berleburg, für Klasse 4 (Peter Schwarzkopf, Theo Stahlhacke, Tiziano Brückner) und 5 (Eric Brüggemann) danach in Burbach nun gleich zwei Chancen auf Punkte.

Noah Beckmann und Marlon Kaufmann auf Platz eins und zwei.

05.05.2019

OAC-Kartfahrer Noah Beckmann siegt am 9. Geburtstag

Marlon Kaufmann sorgt als Zweiter für Olper Doppel-Erfolg

Beim Auftakt zur ADAC Westfalenmeisterschaft im Jugend-Kart-Slalom in Schmallenberg ging es am Sonntag für den Olper Automobil-Club (OAC) darum, erste Punkte für die Meisterschaftswertung zu sammeln. Aus jeder Klasse qualifizieren sich die zehn besten Fahrer der acht Vorläufe für die Endläufe, die im Herbst stattfinden.

Die Wettervorhersage sorgte für noch mehr Spannung bei allen Teilnehmern. Es waren Regen und sogar Schnee gemeldet. Los ging es mit den jüngsten Fahrern in Klasse 1 (Jahrgang 2010/2011). In dieser Klasse starteten 26 Fahrer. Hier gingen Noah Beckmann, Marlon Kaufmann, Luka Thielmann und Titus Beckmann für den OAC an den Start. Die Strecke war zu diesem Zeitpunkt noch trocken. Die niedrigen Temperaturen sorgten jedoch dafür, dass die Reifen kaum Grip auf dem kalten Boden bekamen.  Noah Beckmann fuhr sehr kontrolliert und bewerkstelligte die Strecke fehlerfrei und mit einer phänomenalen Zeit, mit der nur sein Vereinskollege Marlon Kaufmann mithalten konnte. Dieser schob leider eine Pylone raus und bekam dadurch 2 Sekunden Strafe auf die gefahrene Zeit hinzu gerechnet. Dennoch dominierten die zwei mit einem Vorsprung von fast 10 Sekunden vor dem restlichen Starterfeld. Noah Beckmann erfuhr sich Platz 1 und machte sich an seinem 9. Geburtstag das schönste Geschenk wohl selbst. Direkt dahinter landete Marlon Kaufmann auf Platz 2 und machte einen Doppel-Erfolg für den OAC perfekt. Luka Thielmann freute sich über Platz 7 und Titus Beckmann belegte einen super 12. Platz.

In Klasse 3 (Jahrgang 2004/2005), die mit 33 Teilnehmern die stärkste Klasse an diesem Renntag war, starteten Michael Schwarzkopf und Neuling Chris Stahlhacke. Michael Schwarzkopf fuhr super Zeiten und landete weit  oben im Starterfeld auf Platz 6. Für Chris Stahlhacke war dies das erste ADAC Rennen und somit ging es in erster Linie darum, Rennerfahrung zu sammeln.

In der folgenden Klasse 4 (Jahrgang 2002/2003) sollte das Wetter für Aufregung sorgen, denn ein kurzer Regenschauer machte die Strecke für die ersten Starter nass und rutschig. Tiziano Brückner war einer der wenigen, die beide Läufe dennoch fehlerfrei absolvierten und freute sich über Platz 11. Theo Stahlhacke, der zuvor die jüngeren OAC-Fahrer als Trainer begleitet hatte, konnte seine gewohnt gute Fahr-Leistung an diesem Tag leider nicht zeigen.

Zum Ende startete für den Olper AC noch Eric Brüggemann in Klasse 5. Dieser fuhr mit 2 fehlerfreien Läufen auf einen tollen Platz 12 von insgesamt 27 Teilnehmern.

Das Wochenende wurde mit der Mannschaftswertung abgerundet. Die Mannschaft bestehend aus Noah Beckmann, Marlon Kaufmann, Luka Thielmann, Michael Schwarzkopf und Theo Stahlhacke konnte sich über Bronze freuen.

von links nach rechts: Luka Thielmann, Marlon Kaufmann, Theo Stahlhacke, Noah und Titus Beckmann

28.04.2019

Olper Kart-Pilot Theo Stahlhacke siegt in Saßmannshausen

Podestplätze auch für Marlon Kaufmann und Youngster-Fahrer Paul Engel

Kart-Pilot Theo Stahlhacke vom Olper Automobil-Club OAC hat den zweiten Lauf zu den Siegerland-Meisterschaften im Jugend-Kart-Slalom gewonnen. In der Altersklasse 4 ließ der 14-Jährige alle Konkurrenten hinter sich und siegte beim MSC Saßmannshausen mit fast einer Sekunde Vorsprung auf Platz zwei. Auch in der Gesamtwertung der Klasse 4 liegt er momentan in Führung. In der Altersklasse 1 holte sich Marlon Kaufmann Platz zwei. Chris Stahlhacke (K3) beendete sein erstes Rennen auf Platz sechs, Luka Thielmann (K1) wurde Siebter.

Beim zweiten Lauf zum ADAC Youngster Slalom Cup beim MSF Warstein belegte OAC-Fahrer Paul Engel (Junioren-Klasse) Rang drei. Auch Robin Heik (Junioren, Platz 7) und Mika Kallweit (Young Driver, Platz 6) kamen in die Top Ten.

Weitere Infos gibt es auf Facebook und Instagram.

Fotos: OAC / privat

 

Youngster-Fahrer des OAC mit Podiumsplätzen zum Saison-Auftakt

Theo Stahlhacke im Kartslalom zweimal Zweiter

Olpe. Gelungener Saisonauftakt für die Nachwuchs-Motorsportler des Olper Automobilclubs (OAC): Zu ersten Rennen des ADAC Youngster-Slalom-Cup 2019 ging die Reise nach Harsewinkel.

Drei Podiumsplätze gab es dabei für die Autoslalom-Mannschaft von Trainer Bruno Hetzel: Paul Engel, im Vorjahr Gesamtsieger bei den Einsteigern, belegte in der Junioren-Klasse Rang zwei, in der höchsten Klasse der Young Driver kamen Mika Kallweit und Vorjahres-Gesamtsieger Nico Verbücheln auf die Plätze zwei und drei. In der Team-Wertung belegte der OAC Rang zwei.

Die weiteren Platzierungen der OAC-Fahrer: Junioren – Robin Heik Platz 5, Young Driver –  Lorenz Eckhardt Platz 6, Daniel Witt Platz 22, Robert Pawlowitsch Platz 23.

Im Kart-Slalom war Theo Stahlhacke vom OAC beim Sauerland-Pokal in Werl am Start. In der Klasse 4 wurde der 14-Jährige dabei zwei Mal Zweiter.

Weitere Infos gibt es auf Facebook und Instagram.

 

Fotos: OAC / privat

 

Ihr Presse-Kontakt:

Olper Automobilclub e.V. im ADAC
Daimlerweg 2
57462 Olpe-Griesemert

Paul Engel auf dem zweiten Platz
Die Youngster-Fahrer des OAC auf dem zweiten Platz der Mannschaftswertung
Theo Stahlhacke auf dem zweiten Platz beim Kartslalom in Werl

23. Februar 2019

 

Hervorragender Saisonauftakt für Olper Kart-Nachwuchs beim Wintercup in Herborn

Marlon Kaufmann siegt, Theo Stahlhacke Dritter, alle OAC-Kids in den Top Ten

 

Ein hervorragendes Team-Ergebnis feierten die Nachwuchs-Kartfahrer des Olper Automobil-Clubs OAC zum Start der Renn-Saison 2019. Der Wintercup im Kartland Sinn bei Herborn ist traditionell der Auftakt zu den Siegerland-Meisterschaften im Kart-Slalom.

Bei den jüngsten Startern in Klasse 1 feierte Marlon Kaufmann seinen ersten Sieg überhaupt. Fast drei Sekunden war der Achtjährige dabei schneller als der Rest des 17-köpfigen Starterfeldes. Mit Platz fünf für Luka Thielmann und den Brüdern Titus und Noah Beckmann auf sieben und acht war es für die jüngsten OAC-Fahrer ein tolles Team-Ergebnis.

Über Platz drei zum Auftakt freute sich im Anschluss auch Theo Stahlhacke in Klasse 4. Der 14-Jährige betreut zusammen mit OAC-Trainer Giuseppe Siscaro die jüngeren Fahrer und steuerte zum Erfolg seiner Schützlinge auch noch den eigenen Podestplatz bei.

Die Plätze sieben und zehn für die Brüder Peter und Michael Schwarzkopf in den Klassen 4 und 3 rundeten einen gelungenen Saison-Auftakt für die Kartslalom-Mannschaft aus Olpe ab.

Weitere Infos gibt es auf Facebook und Instagram.

 

Fotos: OAC / privat

Klasse-1-Sieger Marlon Kaufmann vom OAC